• Start
  • » Veranstaltung, Sondernutzung öffentlicher Verkehrsflächen

Veranstaltung, Sondernutzung öffentlicher Verkehrsflächen

Beschreibung

Die Sondernutzung einer öffentlichen Sache bedarf der Erlaubnis (Sondernutzungserlaubnis) durch die zuständige Behörde (z. B Straßenbaubehörde bei Straßen). Die Erlaubnis darf grundsätzlich nur befristet oder auf Widerruf erteilt werden. Sie kann mit Bedingungen und Auflagen versehen werden.

Die einzelnen Voraussetzungen für die Sondernutzung sind in den Straßengesetzen des Bundes und der Länder sowie den kommunalen Regelungen für öffentliche Einrichtungen festgehalten.


Für die Sondernutzung darf eine Sondernutzungsgebühr erhoben werden. Bei Bemessung der Gebühren sind Art und Ausmaß der Einwirkung auf die benutzte Sache sowie das wirtschaftliche Interesse des Gebührenschuldners zu berücksichtigen.

Rechtsgrundlagen
Sondernutzung
Ordnungsbehördliche Verordnung

Notwendige Unterlagen


Genehmigung des Straßenbaulastträgers

Kosten


Die Genehmigung ist kostenpflichtig, die Höhe der jeweiligen Gebühr ergibt sich aus der Sondernutzungssatzung der Gemeinde Nuthetal.

Ansprechpartner

Fachbereich 1 - Hauptamt, Ordnungswesen, Sozialwesen, Bürgerdienste
Lutz Krause
Telefon (033200) 20428
E-Mail
Formulare
Antrag auf Erteilung einer Sondernutzungerlaubnis