Nuthetal
 
RSS-Feed   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

L 78: Sanierung und Verbreiterung des Radwegs zwischen Bergholz-Rehbrücke und Saarmund

Nuthetal, den 06.07.2020

 

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg - Dezernat Planung West - beabsichtigt, mit der ausführenden Firma Matthäi Bauunternehmen aus Michendorf den vorhandenen Radweg entlang der Landesstraße L 78 zwischen Bergholz-Rehbrücke und Saarmund grundhaft zu sanieren und auf 2,50 m zu verbreitern.

Weiterhin wird der Radweg in der Ortslage Bergholz-Rehbrücke im Abschnitt zwischen Verdistraße und Rehgraben auf  2,00 m verbreitert und die Fahrbahn einschließlich der beiden Mittelinseln im Bereich bis zur Einmündung Andersenweg grundhaft erneuert.

Mit den vorbereitenden Maßnahmen, wie Wurzelrodungen und Baustelleneinrichtungsarbeiten, wird am 08.07.2020 begonnen. Dabei ist mit geringfügigen Einschränkungen für den Verkehr zu rechnen.

Die Herstellung der Inseln in der Ortslage Bergholz-Rehbrücke und der Fahrbahn erfolgt ab dem 20.07.2020 unter Vollsperrung bis 14.08.2020. Radfahrer werden westlich der L 78 über Alice-Bloch-Straße – Schlüterstraße – Leibnizstraße bzw. umgekehrt geführt.

Aufgrund der zeitlichen Überlagerung der Arbeiten an der L 78 mit einer Vollsperrung der L 77 im Abschnitt zwischen Langerwisch und Saarmund wird eine gemeinsame Umleitung eingerichtet. Die Umleitung erfolgt über B 2 Michendorf – A 10 AS Michendorf –       A 115 AS Potsdam-Drewitz – L 79 – Am Buchhorst bzw. umgekehrt. Langsam fahrender Verkehr benutzt die Route L 77 – L 79 bzw. umgekehrt.

In den Bereichen nördlich und südlich der Autobahnanschlussstelle Saarmund erfolgt ab August 2020 die Herstellung des Radweges unter halbseitiger Sperrung der L 78 mit Lichtsignalanlage in jeweils zwei Abschnitten.

Die AS Saarmund an der A 115 wird für die abfahrenden Verkehre sowohl aus Richtung AD Nuthetal als auch aus Richtung Berlin vom 20.07.2020 – bis zum 05.10.2020 gesperrt. Diese Verkehrsströme werden ebenfalls über die vorgenannte Umleitung geführt.

Die Gesamtfertigstellung ist zum 05.11.2020 vorgesehen.

Alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um erhöhte Aufmerksamkeit sowie um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit gebeten.
 

Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
Lindenallee 51
15366 Hoppegarten