Nuthetal
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

25. Brandenburger Landpartie

30.03.2021
Tremsdorfs Seifenmanufaktur erstmals mit von der Partie

Zur 25. Brandenburger Landpartie luden wieder mehr als 200 landwirtschaftliche  und handwerkliche Höfe in ganz Brandenburg zum Kennenlernen ein. Unter der Schirmherrschaft des Bauernverbandes und pro agro wird damit die  Vermarktung regionaler Produkte gefördert und auf land- und naturtouristische Angebote in der Hauptstadtregion aufmerksam gemacht.


Eines der Hauptanliegen  ist die  Vernetzung der unterschiedlichen Akteure. Neugierig werden sollen die Besucher bei jedem Event auf andere Angebote in der Nähe. Dazu dienen u.a. die Netzwerke „Offene Höfe in der Nuthe-Nieplitz-Region“ und die „Genießertouren“.


Neben Gabi Sußdorfs spannenden Naturkosmetikprodukten konnte man an der Alten Dorfschule die verschiedensten Kreativangebote kennenlernen, die hier rund ums Jahr angeboten werden.


Von Spinnen und Korbflechten über Wildkräuter-Wandern & Jodeln oder mit geschichtlicher Spurensuche, den Märchen-Winter bis hin zu Workshops im Cremerühren und Seifemachen reicht die bunte Palette.  Unterstützung erhielt die Manufaktur von den Aktiven um die Alte Schule des Feuerwehr-und Dorfvereins Tremsdorf e.V. und von der seit Anfang des Jahres  bestehenden Spinnergruppe, die altes dörfliches Handwerk präsentierten.

 

Dabei werden Materialien wie Weide und Schafwolle aus dem Naturpark Nuthe- Nieplitz- verwendet, die bei der Landschaftspflege durch Schafe oder notwendige Baumschnittmaßnahmen ohnehin anfallen. Wildkräuterapfelsaft und Kuchen aus dem Holzbackofen rundeten die Angebote kulinarisch ab.


Zwei Wohlfühltage für Tremsdorfer und Besucher, bei der auch wieder die Fotoaustellung „Berlin und Potsdam zwischen 1985 und 1995“ von Bert Konopatzky und Friederike Wetzlaf besucht werden konnte. Am ersten Sonntag im November findet dann wieder der Tag der Offenen Höfe statt.

Angela Schneider
Ortsverein Tremsdorf e.V.